Publikation


Wie denken und wie leben Frauen, die exakt an jenem Abstimmungssonntag vom 7.2.1971 auf die Welt gekommen sind, als in der Schweiz über das Frauenstimmrecht abgestimmt wurde? Und: Hat das Frauenstimmrecht die Schweiz politisch eigentlich verändert?
Im Jubiläumsjahr 40 Jahre Frauenstimmrecht habe ich das Buch „Geboren am 7.2.1971. Die Mütter und Töchter des Frauenstimmrechts“ herausgegeben. Es ist im hep verlag erschienen, enthält tolle Fotos von Annette Boutellier, lebendige Texte der beiden Autorinnen Patricia Götti und Ursina Trautmann. Die Gestaltung hat das Berner Grafikerinnenatelier pol übernommen.
Zwischen die Portraits gestellt sind Abstimmungsergebnisse, bei denen Frauen klar eine andere Meinung hatten als Männer. Im Vorwort macht die Berner SP-Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer eine Einordnung.

 

Besprechungen und Buchtipps sind erschienen in